Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lifestyle

Was ist CBD und wieso ist es auch im Jahr 2022 so populär?

Lesedauer: 3 MINUTEN Beim Cannabidiol, auch als CBD abgekürzt, handelt es sich um ein besonders reichhaltiges Naturprodukt, das durch seine vielseitige Wirkungsweise überzeugt. Gewonnen aus der Hanfpflanze, wirkt es entzündungshemmend und schmerzstillend.

Oft liest oder hört man vom sogenannten „CBD“ und fragt sich, was es damit auf sich hat. Beim Cannabidiol, auch als CBD abgekürzt, handelt es sich um ein besonders reichhaltiges Naturprodukt, das durch seine vielseitige Wirkungsweise überzeugt. Gewonnen aus der Hanfpflanze, wirkt es entzündungshemmend und schmerzstillend. Gleichzeitig entfaltet es eine beruhigende Wirkung und hilft Ihnen dabei, innerlich zur Ruhe zu kommen. Auch im Beauty-Bereich ist das Naturöl ein wahres Wundermittel.

CBD-Öl ist ein reines Naturprodukt, ein Extrakt, der aus den Blüten und Blättern der Hanfpflanze gewonnen wird. Die korrekte Bezeichnung lautet Cannabidiol-Öl, abgekürzt CBD. Wer aufgrund der Gewinnung aus Hanf eine berauschende Wirkung befürchtet, kann beruhigt werden. Für den Rauschzustand, den die meisten Menschen mit der Hanfpflanze verbinden, ist der Inhaltsstoff Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) verantwortlich. Dieser ist jedoch nur zu einem geringen Anteil von etwa 0,2 % im CBD-Öl vorhanden, so dass das Produkt als gesundheitlich unbedenklich gilt und in Deutschland rezeptfrei erhältlich ist. Somit ist CBD in Deutschland völlig legal und kann auch in Apotheken gekauft werden.

CBD Öl – der reichhaltige Alleskönner

Bei CBD-Öl handelt es sich um ein Mischprodukt aus verschiedenen Inhaltsstoffen, die in der Hanfpflanze zu finden sind. Diese sind in der Regel Cannabis-Öl (oftmals kaltgepresst), Cannabidiol (also das CBD), Moleküle aus der Hanfpflanze, Vitamine sowie Terpentine.

Damit das Produkt eine möglichst große gesundheitliche Wirkung hat, werden bei der Herstellung ausschließlich Hanfpflanzen verwendet, die reich an CBD und möglichst arm an THC sind. Nur maximal 0,2 Prozent THC darf enthalten sein, während der Anteil an wertvollem CBD je nach Produkt zwischen 2,5 bis 20 Prozent beträgt. Die Inhaltsstoffe des CBD-Öls stimulieren auf besondere Weise den Teil des menschlichen Nervensystems, der für verschiedene Hirnfunktionen, das Immunsystem und das Hormonsystem verantwortlich ist.

So steigert die Einnahme auf schonende Weise das Wohlbefinden, wirkt harmonisierend und bringt den Organismus wieder in ein natürliches Gleichgewicht. Gleichzeitig aktivieren die enthaltenen Cannabinoide die Funktionen von Gehirn, Milz und Mandeln – wichtige Bestandteile des Immunsystems.

CBD-Öl wirkt insbesondere schmerzlindernd bei Rheuma, bei unterschiedlichen Muskelschmerzen, aber auch bei Muskelkater, bei Muskelkrämpfen sowie bei Begleiterscheinungen von Arthrose. Darüber hinaus können durch die Einnahme von CBD-Öl auch symptomatische Beschwerden wie Übelkeit und allgemeines Unwohlsein behandelt werden, da das Öl auf verschiedene Bereiche des Nervensystems einwirkt.

CBD-Öl bei innerer Unruhe und Schlafstörungen

Innere Unruhe lassen viele Menschen nicht ruhig schlafen. Die gesundheitlichen Folgen auf den Körper sind oft immens. CBD-Öl wirkt harmonisierend und sorgt für eine innere Ruhe. Dadurch kann der Alltagsstress viel schneller abgebaut werden, um somit den Alltag gelassener zu bestehen. Die Einnahme von CBD-Öl kann zudem helfen, abends schneller zur Ruhe zu kommen, besser einzuschlafen und ohne Unterbrechungen durchzuschlafen. Insbesondere längere Tiefschlafphasen verstärken diesen Effekt und helfen dabei, ausgeruhter und mit einer besseren Stimmung in den Tag zu starten.

Größere Gelassenheit am Tag ist zudem die wirksamste Waffe gegen Depression, Stress und Burn-out und trägt damit wesentlich zum größeren Wohlbefinden bei. Die Einnahme von CBD-Öl bringt weitere gesundheitliche Vorteile. So hilft es insbesondere dabei, den Hormonhaushalt in ein natürliches Gleichgewicht zu bringen. Gerade in Lebensphasen, die von hormonellen Veränderungen geprägt sind, kann dies bedeutsam sein. Gleichzeitig unterstützt cannabidiolhaltiges Hanföl den Körper im Kampf gegen freie Radikale.

Der natürliche Alterungsprozess der Zellen kann dadurch gebremst werden. Aus diesem Grund ist CBD-Öl auch in zahlreichen Kosmetikprodukten wie hochwertigen Salben enthalten.  Reich an wertvollen Inhaltsstoffen reichen nur wenige Tropfen CBD-Öl aus, um seine entzündungshemmende, schmerzstillende und stressreduzierende Wirkung zu entfalten. Das Immunsystem wird gestärkt, der Alterungsprozess gebremst und das allein mit der Kraft natürlicher Inhaltsstoffe aus der Hanfpflanze.

Ein anhaltender Trend auch im Jahr 2022

Die zahlreichen gesundheitlichen Vorteile machen das Cannabidiol insbesondere als Öl sehr attraktiv für viele Zielgruppen. Nicht nur für Senioren oder Sportler kann CBD nützlich eingesetzt werden, sondern auch für Berufstätige, die den Alltag leichter und besser bestreiten wollen. Aufgrund der kaum vorhandenen Nebenwirkungen kann CBD somit bedenkenlos eingesetzt und in den Alltag integriert werden. In Anbetracht der aufgeführten Vorteile ist es nicht überraschend, dass auch in diesem Jahr die Nachfrage nach CBD weiterhin auf einem hohen Niveau ist.

Weitere Informationen zu aktuellen Studienergebnissen rund um das Thema „CBD“ findest du hier.

4 Comments

4 Comments

  1. William Berger

    28. April 2022 at 18:24

    CBD könnte eine echtes Wundermittel sein. Ich habe schon davon gehört, dass es vielen Personen geholfen hat.

    Depressionen, Stress und so etc. Ich hoffe, wenn das stimmt, dann haben wir ein echt klasse Heilmittel. Bin zwar noch skeptisch, lass mich aber überraschen.

  2. Marie

    16. April 2022 at 12:51

    Ich finde das man dieses Thema noch weiter erforschen müsste, aber wie bei allen dingen und Sachen auf dieser Welt, es braucht Zeit und eine Menge Erfahrung. „MEIN SENF, ENDE“ achja und „FROHE OSTERN!“

  3. Tom Berger

    16. April 2022 at 09:33

    Ich bin mit CBD sehr Zufrieden. Da ich sehr schlecht einschlafen konnte, unruhig schlief und dementsprechend aufwachte, dachte ich mir, das ich so oder so nichts verschlimmern kann, wenn ich CBD Probiere. Also hieß es am Ende einfach ausprobieren. Mehr Studien und mehr Forschung wünsche ich mir zu dem Thema 😀 mal schauen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.