Connect with us

Hi, what are you looking for?

Crime

Diese Verbrecher mussten selbst den Notruf wählen, da Sie im selbstgebauten Tunnel stecken blieben

   Lesedauer: 3 Minuten

Es wäre besser gewesen, wenn die Verbrecher lieber Herr Salvador Martín (aka, Professor aus der Serie „Haus des Geldes“ von Netflix) kontaktiert hätten anstelle des Notrufes. Dies löste einen Dauereinsatz von 8 Stunden aus, um die Männer aus ihrem Tunnel zu befreien.

Ähnlich wie in der erfolgreichen Netflix Serie „Haus des Geldes“ versuchten auch nun die nächsten Verbrecher in Rom ihr Glück und versuchten unbemerkt einen Tunnel zur nahe gelegenen Bankfiliale zu graben.

Am vergangenen Mittwoch erreichte die Rettungskräfte in Rom (Italien) ein Notruf, man ging zunächst einmal davon aus, das dieser von einem Bauarbeiter stammen könnte.

Diese Verbrecher haben vermutlich nicht alle Folgen der Serie „Haus des Geldes“ geschaut

Ähnlich wie in der erfolgreichen Netflix Serie „Haus des Geldes“ versuchten auch nun die nächsten Verbrecher in Rom ihr Glück und versuchten unbemerkt einen Tunnel zur nahe gelegenen Bankfiliale zu graben.

Am vergangenen Mittwoch (03.08.2022) erreichte die Rettungskräfte in Rom (Italien) ein Notruf, man ging zunächst einmal davon aus, das dieser von einem Bauarbeiter stammen könnte, der sich in einer absoluten Notsituation befand. Bei genauerer Ermittlung, welche Baufirma grad vor Ort beschäftigt war, konnte keine Firma für solch ein Projekt aushändigt gemacht werden.

4 Männer waren an der ganzen Aktion beteiligt und versuchten ohne vorheriges Wissen eigenständig einen Tunnel zu graben, um an die ganz großen Scheine der nahe gelegenen Bankfiliale zu gelangen. Letztendlich war dies eine Frage der Zeit, wann der Tunnel nachgeben wird, denn während ihrer grab Aktion mit der Schüppe drohte der Tunnel einzustürzen und es gab kein vor und zurück mehr für die 4, weshalb sie in dieser Ausweglosen Situation letztendlich den Notruf wählen mussten.

Denn letzten Endes, was gibt es menschlicheres als den Versuch zu überleben?

Tokio in Haus des Geldes, Staffel 2 Episode 1

Die Straße im mitten des Zentrums in Rom musste laut Berichten gesperrt werden, um die Männer aus der Erde zu bekommen, dies forderte ein Großaufgebot von Rettungskräften. Um die Verbrecher noch lebend herauszubekommen, bekamen diese fortlaufend Wasser und genügend Sauerstoff von den Sanitätern über den gesamten Zeitraum.

Neben 30 Feuerwehrmänner und Sanitätern waren auch Tiefbau Spezialisten im Einsatz, die dafür sorgen mussten, dass die Verbrecher wieder ans Tageslicht gelangten, dafür musste allerdings die Straßendecke teilweise aufgerissen werden.

Während der Rettungsaktion versuchten 2 Täter zu fliehen, doch die Polizei schnappte die beiden Täter mühelos und diese wurden anschließend wegen „Widerstand gegen eines Polizisten“ verhaftet.

Wie die örtliche Zeitung „La Repubblica“ berichtete, waren die Männer bereits vorbestraft wegen Drogen und Diebstahlsdelikten.

Die Bande wurde nun erneut angeklagt mit dem Vorwurf der „Beschädigung“ und „fahrlässigem Zusammenbruch der Straße“, wie es laut berichten zufolge heißt. In nächster Zeit müssen sich die Täter vor Gericht dafür verantworten.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

TRENDS

Ratgeber

   Lesedauer: 4 Minuten Nützliche Amazon-Produkte im Jahr 2022? Das Internet ist voller lustiger und nützlicher Gadgets. Heute haben wir mal geschaut und recherchiert, welche...

Social Media

   Lesedauer: 2 Minuten Eine bekannte Erotik-Größe hat eine Anschuldigung erhoben, die die Sexindustrie in helle Aufregung versetzt. Die Chefin der großen Porno-Gewerkschaft APAG ist...

Interview

   Lesedauer: 14 Minuten Gerrit Kock, ein 35 Jahre junger und ambitionierter Sprecher aus einem kleinen Dorf vor den Toren Hamburgs. Bereits nach seinem Schulabschluss...

Crime

   Lesedauer: 1 Verbrechen sind meist gut geplant und gut durchdacht. Doch nun zeigen wir, was passiert, wenn Verbrechen nicht gut geplant werden. Wir haben...