“Taskrabbit” – Powered by IKEA

Pinterest und Tumblr sind mittlerweile jedem ein Begriff. Diese beiden Apps dienen der Inspiration und der Möglichkeit, eigene Träume in den eigenen vier Wänden verwirklichen zu können. Bald könnte eine neue App dazukommen. Die „Taskrabbit“ App von Ikea.

Ewiges Blättern, das Suchen nach der richtigen Seite, die richten Schrauben im Gewühl suchen und überlegen ob es die richtigen sind. Hat das bald eventuell ein Ende? Leider nein, aber es gibt andere gute Neuigkeiten. Wir müssen bald keine IKEA-Kleiderschränke mehr alleine aufbauen, das spart immerhin schon mal 2 Stunden unserer wertvollen Zeit.

IKEA hat eine App entwickelt, man könnte es als digitalen Marktplatz bezeichnen, um Heimwerker in der direkten Umgebung miteinander zu verknüpfen. Es soll uns nun die Möglichkeit gegeben werden, uns bei jedem Projekt, bei jeder Arbeit die ansteht, Hilfe aus der Umgebung suchen zu können.

Kostenlos? Nein, leider nicht. Dafür aber gibt die App die Möglichkeit, sich mit ein wenig handwerklicher Arbeit ein paar Euro nebenbei zu verdienen. Braucht man Hilfe, kann man die sogenannten „Tasker“ engagieren, Helfer aus der Umgebung. Vorausgesetzt natürlich, man ist bereit mindestens 11€ pro Stunde für ihn/sie zu bezahlen, denn das ist der „Mindestlohn“ bei Taskrabbit.

Du willst helfen und allen dein handwerkliches Geschick beweisen? Dann werde Tasker! Deinen Stundenlohn kannst du selbst festlegen, ab 11€ geht es los!

Bevor jetzt allerdings zum Smartphone gegriffen wird, um die App zu downloaden, ein kurzer Begeisterungsdämpfer: Die App startet erst einmal nur in Berlin und im Rhein-Ruhr-Gebiet. Bis es bei uns hier in Sachsen ankommt kann es noch ein bisschen dauern, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

Kleine Info am Rande: Dies ist keine bezahlte Werbung, auch keine unbezahlte. Wir, vom Oderso.Magazin, finden die Idee lediglich super und betrachten sie als äußerst sinnvoll. Wir sind selbst große Fans des Heimwerks und probieren hier und da neue Ideen aus. „Taskrabbit“ von IKEA kann da eine Hilfe sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.