Connect with us

Hi, what are you looking for?

Mensch aus Plastik
Mensch aus Plastik

Kunst

„Mensch aus Plastik“ sorgt für gesellschaftliches Nachdenken

Es ist lediglich ein Gestell aus Draht und Metall. Und doch regt es die Gesellschaft zum Nachdenken an. Das Gestell ist ein Kunstprojekt und gefüllt mit alten Plastikflaschen, Kaffeekapseln und Folie und gehört zu einem Kunstprojekt aus Stuttgart. Das Kunstwerk „Mensch aus Plastik“ ist mit einer Höhe von 3,20 m gigantisch und zieht allein deswegen Aufmerksamkeit auf sich.

Doch nicht das Kunstwerk an sich soll für Aufmerksamkeit sorgen, sondern die Bedeutung, die dahinter steckt. Ende Oktober stellte man das Kunstwerk in Stuttgart auf, seitdem haben es tausende Menschen betrachten können und kamen ins Nachdenken.

Mit dem aus Plastik bestehenden Inhalt des Metall-Draht-Gestells wollen die Künstler auf den überdimensionalen Plastikkonsum der Gesellschaft verweisen. Nicht nur, dass wir massenhaft an Plastik produzieren und konsumieren, weltweit nimmt die Verschmutzung euch Plastikmüll immer weiter zu. Und genau darin liegt das Problem und wohl auch die Kernaussage des „Mensch aus Plastik“.

Aufgestellt wurde der „Mensch aus Plastik“ im Umweltministerium in Stuttgart, zur Begeisterung des Ministers. Dieser spricht davon, wie wichtig Kunstwerke wie diese sind, da sie, laut ihm, darauf hinweisen, wie leichtsinnig die Gesellschaft mit dem Rohstoff umgeht. Man könne es nutzen, solle jedoch nicht weiterhin so leichtsinnig damit umgehen, so der Minister.

„Mensch aus Plastik“: Das Problem mit Plastik

Das Problem mit dem Rohstoff ist mittlerweile nicht mehr kleinzureden. Jährlich wächst das Problem und nimmt größere, schlimmere Ausmaße an. Jährlich werden zig Tonnen an Plastik falsch entsorgt, achtlos weggeworfen, oder landen in der Natur.

Gerade, wenn Plastik in der Natur landet, stellt sie ein enormes Problem dar. Tiere jeglicher Art verheddern sich in weggeworfenen Netzen oder Plastiktüten und kommen qualvoll zu Tode. In anderen Fällen essen Tiere Plastikteilchen und verschlucken sie. Daraufhin landet das Plastik in deren Mägen und richtet im Körper des Tieres Schaden an. Oft sterben Tiere auch an diesen Folgen. Das geschieht nur, weil die Gesellschaft es nicht schafft ihren Müll richtig und gewissenhaft zu entsorgen.

Ein weiteres Problem ist jedoch, so der Minister aus Stuttgart, dass viele Produkte, nicht nur aus Plastik, bereits nach kurzer ein wieder weggeworfen wird, sodass immer mehr Plastik produziert werden muss um den Bedarf zu decken. 

Das nächste Problem ist, dass durch die fehlerhafte Entsorgung das Plastik oft nicht richtig recycelt werden kann, auch dies ist ein Faktor, den der Minister stark kritisiert.

Mit dem Kunstwerk „Mensch aus Plastik“ wollen die Künstler genau auf diese Probleme hinweisen und aufmerksam machen.

Das Appell (auch von unserer Seite): Trennt den Müll richtig, nutzt die Produkte so lange wie möglich und schmeißt den Müll vor allem nicht achtlos in die Natur! Denn wenn jeder seinen Beitrag dazu leistet, kann die Welt, für Mensch und Tier, dieses Problem in den Griff kriegen!