Ein Film, der echte Leichen nutzt!

Lesedauer: 2 MINUTEN Es klingt nach reinem Wahnsinn, ist jedoch Realität! Es gibt tatsächlich Filme, die während des Drehs echte Leichen verwendeten!

Kaum zu glauben, aber es stimmt! Es soll tatsächlich Filme geben, in denen echte menschliche Leichen zum Einsatz gekommen sind! Und ihr habt richtig gelesen, FILME! Es ist nicht nur ein Film, bei dem das der Fall sein soll, sondern mehrere! Und diese Filme sind auch keine unbekannten Streifen, sondern Filme, die viele kennen!

Heutzutage wären echte Leichen am Set eines Filmdrehs im Grunde undenkbar. Mittlerweile gibt es Mittel und Wege, ganz zu schweigen von Gesetzen, die diese “Requisiten” überflüssig machen. Keiner braucht heute noch eine echte Leiche, um einen Toten darzustellen. Denkt man jedenfalls.

Gut, mittlerweile nutzt man andere Methoden, jedoch ist der “jüngste” Film, bei dem eine echte Leiche verwendet wurde, gerade mal aus dem Jahr 2006. Das entspricht knappen 14 Jahren. Also echt nicht so lange her, und dieser Fakt ist doch ziemlich erschreckend. Gerade, weil es diesbezüglich ja auch gesetzliche Regelungen gibt.

Um euch nicht allzu sehr zu verstören, oder zu verwirren, werden euch hier nicht “alle” Filme vorgestellt. Wir haben uns dafür entschieden, euch den Film vorzustellen, der als der Erste gilt. Und das ist “Apocalypse Now“.

Die Leichen in “Apocalypse Now”

Im März diesen Jahres konnte man die Drittverfilmung “Apocalypse Now: Final Cut” im Kino sehen. Keine Sorge, bei diesem Film waren keine echten Leichen zu sehen! Allerdings in der Erstverfilmung “Apocalypse Now”! Der Dreh des Films, basierend auf Joseph Conrads berühmter Erzählung “Heart of Darkness”, sorgte allerdings Ende der 1970er-Jahren für Aufregung.

Die Aufregung entstand dadurch, dass die Macher tote Ratten am Set verteilt haben sollen, um die Darsteller, durch den Geruch der Verwesung, zu schauspielerischen Höchstleistungen anzuspornen. Tote Ratten als Motivationsmethode, damit die Emotionen (Ekel, usw.) realistisch dargestellt werden konnten.

Und dann war da noch die Sache mit den Leichen. Unter den Schauspielern am Filmset ging das Gerücht um, dass die Produzenten tatsächlich echte, menschliche Leichen verwendeten. Leider war und ist dies kein Gerücht. Schuld daran waren allerdings nicht die Produzenten, denn ihr Plan sah ursprünglich anders aus!

Letztendlich sollen die Produzenten des Films “Apocalypse Now” wirklich ein Zelt gefunden haben, in dem einige tote Körper lagen. Daraufhin stellten sie das Crew-Mitglied, das für die Beschaffung der Film-Requisiten verantwortlich war, zur Rede. Es stellte sich heraus, dass eben dieses besagte Crew-Mitglied “etwas” über das eigentliche Ziel hinausgeschossen ist. Denn statt ein “normales” Requisit zu besorgen, kaufte er einem Mann, der behauptete die umliegenden Krankenhäuser medizinisch zu versorgen, diese Leichen ab. Es stellte sich heraus, dass dieser Mann jedoch für kein Krankenhaus arbeitete. Denn dieser Mann war in Wirklichkeit ein gesuchter Grabräuber, der die Leichen dann an das Filmteam von “Apocalypse Now” verkaufte.


4.8 6 Abstimmen
Artikelbewertung
2 Kommentar
Am meisten gevotet
Neuste Älteste
Inline Feedbacks
Gönn dir alle Kommentare
kinogucker
Mai 9, 2020 12:14

Und die anderen Filme? Der Titel des Artikels verwendet den Plural…