Connect with us

Hi, what are you looking for?

Behind: Movies

„Es“: Diese Szene kam im Film nicht vor!

Den Horrorfilm „Es“ kennen viele. Die wenigsten wissen jedoch nicht, dass es die verstörendste Szene us dem Drehbuch nie in den Film geschafft hat.

   Lesedauer: 2 Minuten

Es“ (2017), mit dem Clown Pennywise, nach dem Roman von Stephen King, lief am 1. Mai 2020 in der Free-TV-Premiere auf ProSieben. Dieser Film ist ein Muss für alle Horror-Fans und nichts für die, die keine Clowns mögen. Doch eine Szene aus dem Drehbuch hat es nie in den endgültigen Film geschafft. Es soll die verstörendste Szene überhaupt sein, die selbst für eingefleischte Horror-Fans zu krass wäre.

Um welche Szene handelt es sich?

Ob diese Szene überhaupt gedreht wurde, ist unklar, doch die Handlung ist bekannt. Die Szene zeigt, wie der dämonische Clown Pennywise vor den Augen einer Mutter, deren Baby verspeist.

Während die kontroverseste Szene aus dem Roman von Stephen King schon im Drehbuch fehlt (eine längere Sex-Szene im grausamen Finale) haben es viele der Horror-Szenen aus der Vorlage nicht in die Kinos geschafft.

Es ist nicht verwunderlich, dass eine solche Szene im Drehbuch des Horrorfilms stand, da der Roman vor allem von der Gefährdung und Ermordung von Kindern handelt. Die Tode der Kinder werden im Roman sehr detailliert und unangenehm geschildert, doch für den Film war die Szene mit dem verspeisten Baby doch zu krass.

Gab es die Szene mit dem Clown auch im Roman?

Überraschung: Die Szene mit dem Baby taucht im Roman „Es“ gar nicht auf. Tatsächlich war es die Idee des Drehbuchautors. Der Pennywise-Darsteller Bill Skarsgard berichtete im Vorfeld zum Kinostart von der berüchtigten Szene.

Die Szene sollte sich in einer Rückblende ins 17. Jahrhundert abspielen und eine jüngere Version des Clowns zeigen. Sie endet damit, dass Pennywise das Baby verspeist. Hierfür bedroht Pennywise die Frau Abigail mit ihrem Tod, und dem aller ihrer Familienmitglieder, wenn sie nicht ihr Baby herausgibt. Widerwillig gibt die Mutter ihr Baby her und Pennywise macht sich, vor ihren Augen, darüber her.

Über diese Szene haben die Macher und Stars nie wieder gesprochen. Auch nicht darüber, ob sie tatsächlich so im finalen Drehbuch stand.

Egal wie es war, es ist gut, dass wir diese Szene nie zu Gesicht bekommen haben. Allein die Vorstellung, dass Pennywise ein Baby vor der Kamera verspeist, ist grausam genug!


1 Comment

1 Comment

  1. Liegeradler

    16. Juni 2020 at 07:44

    Im Buch haben die Jugendlichen Gruppensex, nachdem sie den Clown erstmals besiegt haben…
    Diese Szene fehlt im Film!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

TRENDS

Ratgeber

   Lesedauer: 4 Minuten Nützliche Amazon-Produkte im Jahr 2022? Das Internet ist voller lustiger und nützlicher Gadgets. Heute haben wir mal geschaut und recherchiert, welche...

Social Media

   Lesedauer: 2 Minuten Eine bekannte Erotik-Größe hat eine Anschuldigung erhoben, die die Sexindustrie in helle Aufregung versetzt. Die Chefin der großen Porno-Gewerkschaft APAG ist...

Interview

   Lesedauer: 14 Minuten Gerrit Kock, ein 35 Jahre junger und ambitionierter Sprecher aus einem kleinen Dorf vor den Toren Hamburgs. Bereits nach seinem Schulabschluss...

Crime

   Lesedauer: 1 Verbrechen sind meist gut geplant und gut durchdacht. Doch nun zeigen wir, was passiert, wenn Verbrechen nicht gut geplant werden. Wir haben...