“Die Tribute von Panem” – Das neue Buch!

Lesedauer: 3 MINUTEN Nun ist es offiziell: Nachdem das neue “Tribute von Panem” Buch erschien, soll es nun auch einen, darauf basierenden Film, geben!

Von 2012 bis 2014 sprengte die beliebte Science-Fiction-Reihe alle Erwartungen und wurde zu einer der bekanntesten Trilogien des Jahrzehnts. Seit dem dritten Buch der Reihe blieb es jahrelang still, doch jetzt ist es sicher: Es wird einen weiteren Film geben.

Die Geschichte basiert auf der gleichnamigen Roman-Trilogie von Suzanne Collins. Die Bücher wurden jedoch im Prinzip komplett verfilmt, nur wenig aus den Büchern fehlt in den Filmen. Auch die Aufteilung des dritten Buches in zwei Filme hat die Geschichte maximal ausgereizt, wie soll es dann noch einen “Tribute von Panem 5” geben?

Ganz einfache Antwort: Suzanne Collins hat ein neues Buch geschrieben!

“Das Lied von Vogel und Schlange”

Uns erwartet ein ungewöhnlicher Held, jemand den man womöglich nie für einen solchen gehalten hat! Am 19. Mai 2020 erschien das neue Werk von Suzanne Collins aus der dystopischen Welt von Panem, mit dem Titel: “Das Lied von Vogel und Schlange”

Und der Held dieser neuen Geschichte ist wirklich eine unerwartete Wahl der Autorin. Denn: Der Böse aus der bisherigen “Die Tribute von Panem”-Reihe ist nun der Protagonist! Präsident Snow, gespielt von Donald Sutherland, kennen wir bereits aus den ersten drei Teilen und den vier Filmen. In Katniss’ Geschichte war der Präsident des Kapitols zweifellos nicht auf der guten Seite. In der Vorgeschichte lernen wir ihn jedoch tatsächlich als Helden kennen.

Die Handlung

“Entertainment Weekly” veröffentlichte, bevor das Buch auf dem Markt erschien, ein erstes Exzerpt. Zwar ist das Buch mittlerweile erhältlich, aber so einen tiefen Einblick in den Inhalt bekommt man ohne einen Kauf wohl nicht.

Die Handlung von “Das Lied von Vogel und Schlange” spielt 64 Jahre vor “Die Tribute von Panem”. Diesmal ist Snow der Held, Snow als Teenager, der aus einer wohlhabenden Familie kommt, sich jedoch nach etwas anderem als materiellem Wohlstand sehnt. Der Snow, den wir in dieser Geschichte kennenlernen soll fast nichts mit dem Menschen gemeinsam haben, den wir in “Die Tribute von Panem” als Präsidenten kennen. Dieser junge Snow soll freundlich, charmant und tatsächlich ein Held sein. Er startete jedoch nicht gerade auf der guten Seite der Ereignisse, wie der veröffentlichte Auszug verrät.

Coriolanus Snow, so der Name des späteren Präsidenten, ist in dem Roman Mentor bei den Hungerspielen. Diese stehen noch ganz am Anfang und sind weit entfernt von dem gigantischen, durchoptimierten Massenevent der späteren Jahre. Der Bürgerkrieg, aus dem die Hungerspiele hervorgingen, ist zu dem Zeitpunkt 10 Jahre her. Snow soll als Mentor einem der Tribute mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zu seinem Entsetzen wird ihm ein Mädchen aus Distrikt 12 zugewiesen, genau der Distrikt aus dem später Katniss Everdeen kommt. Das Problem: Tribute aus Distrikt 12 haben selten eine Chance auf einen Sieg bei den Hungerspielen.

Ein Wiedersehen mit Katniss Everdeen wird es nicht geben, da diese zum Handlungszeitpunkt noch lange nicht geboren wurde. Laut einem Statement will Collins in ihrer Neuerscheinung der Frage nachgehen, was die Menschheit ausmacht und, was als nötig betrachtet wird, um zu überleben. Die behandelte Zeitepoche wird auch als “Dark Days” bezeichnet. Im Zentrum stehen die 10. Hungerspiele, ein erstes Jubiläum für die zweifelhafte Praxis des despotischen Kapitols. Wahrscheinlich geht es zentral auch um den frühen Status der unterschiedlichen Distrikte und um das Kapitols, das seine Macht so kurz nach dem Bürgerkrieg dazu genutzt hat, ein System der Ausbeutung zu erschaffen und aufzubauen.

Die Verfilmung

Nun ist es auch offiziell bestätigt, dass es einen weiteren Film geben wird, der auf dem Buch “Das Led von Vogel und Schlange” basiert. Diese Chance lässt sich Lionsgate, das zuständige Studio, natürlich nicht entgehen, da die ersten vier Filme immer gut 3 Milliarden Euro US-Dollar an den weltweiten Kinokassen einnahmen.

Einen Kinostart für den 5. “Die Tribute von Panem”-Teil verkündete Lionsgate nicht, aufgrund der Corona-Pandemie wird sich der Produktionsstart womöglich. Mit der Veröffentlichung des Films ist wohl frühestens 2022 zu rechnen.

https://odersomagazin.de/shop

Die Zukunft der “Die Tribute von Panem”-Reihe

Wie es nach diesem Teil weitergeht, ist eine andere Frage. “Die Tribute von Panem” ist neben “Twilight” das erfolgreichste Film-Franchise von Lionsgate. Dementsprechend wird das Filmstudio bemüht sein, weitere Teile folgen zu lassen, genug Möglichkeiten gäbe es, es liegen schließlich über 60 Jahre zwischen den Geschichten.

Der entscheidende Knackpunkt hierfür ist es, ob das Publikum Interesse zeigt und es sich finanziell lohnt. Der letzte Teil war zwar der teuerste Film in der Produktion, brachte jedoch die wenigsten Einnahmen.


4.8 4 Abstimmen
Artikelbewertung
1 Kommentar
Am meisten gevotet
Neuste Älteste
Inline Feedbacks
Gönn dir alle Kommentare
Nina
Nina
Mai 30, 2020 00:14

Interessant!! Ich fréù mïch 😀 geiloo