Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lifestyle

Corona: Wie die Intelligenz der Influencer leidet

Lesedauer: 3 MINUTEN Aufmerksamkeit, und davon möglichst viel. Das war wohl das Ziel einer amerikanischen Influencerin, als sie die “Coronachallenge” ins Leben rief. Die Challenge ist an Ekel und Unvernunft nicht mehr zu überbieten!

Geschlossene Schulen, Ausgangssperren, abgeschottete Nachbarländer. Das Coronavirus hat die gesamte Welt bereits drastisch verändert und Auswirkungen auf unseren Alltag. Tatsächlich ist das Thema Corona derzeit in aller Munde – eine Influencerin scheint das mit ihrer Challenge allerdings gerade aber etwas zu wörtlich zu nehmen.

Mitten in der weltweiten Coronakrise hat die Influencerin, man kann sie direkt beim Namen nennen, Ava Louise eine neue “Challenge” ins Leben gerufen. Diese Challenge besteht darin, dass man eine vielbesuchte Toilette besucht und dann deren Klobrillen ableckt…lecker! Sie scheint sehr viel Kreativität in sich zu haben, jedoch ziemlich dämliche Kreativität. Eine globale Krise sorgt für Verunsicherungen in der Weltbevölkerung und dieser Influencerin fällt nichts besseres ein? Soll das ihr Beitrag dazu sein, dass die verständliche Angst verfliegt? Diese Frau und ihre Challenge unterstreichen lediglich unser Bild von Influencern! Nicht mehr und nicht weniger!

Sorgt diese dämliche Idee von ihr für Nachahmer? Ja natürlich!

Ist diese Challenge gefährlich und der Virus möglicherweise tödlich? Na klar!

Hat sie die Konsequenzen ihres Handels bedacht? Nein, vermutlich nicht!

Nachahmer der Challenge

Einen Nachahmer ihrer Klobrillen-ablecken-Challenge hat es nach seiner Aktion ins Krankenhaus befördert. Diagnose? Corona! Gut, so betrachtet ist er selbst Schuld, Dummheit wird eben bestraft. An die Konsequenzen, oder gar das benötigte Krankenhausbett und Krankenhauspersonal, denken diese Menschen nicht! Die Krankenhausbetten, die extra für Coronapatienten freigemacht wurden, sind eigentlich für Alte, Schwache, oder Risikopatienten gedacht, die an dem Virus erkranken und dringend Hilfe benötigen, weil eben diese Menschen durch das Virus in Lebensgefahr schweben. Nun sind Betten mit minderintelligenten, menschenverstandslosen Möchtegern-Influencern belegt. Wenn man das Schicksal so lange herausfordert, bis es zuschlägt…

Der Aufruf der amerikanischen leichtsinnigen Influencerin ist an Ignoranz und Unvernunft wohl kaum noch zu überbieten. Der nun erkrankte Nachahmer hat sich wohl, ebenso wenig wie alle anderen, von der eventuell tödlichen Gefahr abschrecken lassen und muss nun mit den bitteren und schmerzhaften Konsequenzen leben, denn die kriegt er nun deutlich genug zu spüren. Karma regelt!

An Ekel nicht zu überbieten

Während weltweit viele nur mit Mundschutz das Eigenheim verlassen und die Nachfrage nach Desinfektionsmittel stetig steigt, interessieren sich diese “Möchtegern-Influencer” nicht sonderlich für Themen, wie “Hygiene” oder”Infektionsvermeidung”!

Die Klobrillen-Ableck-Challenge ist nicht nur abartig ekelhaft und kotzreizerregend, sondern vor allem unverantwortlich. Immer wieder reden weltweit Influencer darüber, dass sie ihre Reichweite dafür nutzen wollen, um ein Stück der Welt zu verbessern…Und Jetzt? Jetzt, in einer Situation, die sie eben auch dafür nutzen könnten, kommt so was? Was soll man denn da noch positives über sie zu sagen haben? Denn nicht nur diese Challenge lässt Influencer immer mehr in schlechteres Licht rücken, sondern auch Sprüche, wie “Endlich mal keine Flugzeuge mehr am Himmel, jetzt kann sich die Atmosphäre wieder erholen” sorgen bei uns für Augenrollen und doch ein wenig amüsierende Lacher…Ehrlich jetzt? Ihr seid doch diejenigen, die ständig an schöne Orte der Welt reist um der Community Content zu liefern, wir glauben wohl kaum, das ihr von Buxtehude nach Bali lauft!

Reaktionen der Außenwelt

Das Video, das Ava Louise, man will ihren Namen eigentlich gar nicht aussprechen, auf der Videoplattform TikTok hochgeladen hat, ging logischerweise Viral. Die Blondine, welch Ironie, erreichte allein bis Ende März 12 Millionen Views mit diesem Ekel-Challenge-Video. Da stellt sich folgende Frage: Ernsthaft? Haben wir nicht gelernt, dass man nur Erfolg hat, wenn man die nötige Aufmerksamkeit erhält?? Hätte man nicht von Anfang an dieses Video einfach nur ignoriert, selbst wenn man sich dazu erniedrigt hat es sich anzusehen, hätte es vielleicht keine Nachahmer gegeben, jetzt wären mehr Krankenhausbetten für wirklich wichtige und lebensbedrohliche Fälle frei. Ein simples Prinzip eigentlich, hat nur noch keiner in dieser Welt so wirklich verstanden. Jetzt berichten auch wir darüber, aber mittlerweile ist dieser Quatsch durch, jetzt kommt hoffentlich keiner mehr auf solche schwachsinnigen Ideen und schaltet sein Gehirn und den eigentlich angeborenen Menschenverstand ein!

Glücklicherweise, wenn man das so sagen kann, stieß das wirklich eklige Video vor allem auf negative Reaktionen und Abstoßung, sowie allgemeines Unverständnis für die Dummheit der Blondine. Besser macht es das jedoch trotzdem nicht!


4.8 4 Abstimmen
Artikelbewertung