Youtube

Der Fall: “Yo Oli.” Wenn das KARMA zurückschlägt.

Wen man als Star zu viel Macht hat, kann es passieren das man diese ausnutzt. Menschen zu etwas bewegen, was sie sonst nie machen würden. Macht ist im Fall von Yo Oli ganz weit oben. Er nutzte seine Reichweite in den sozialen Medien aus, um sich an Minderjährigen zu bereichern. 2015 erschien sein erstes Video, welches er auf „Yo Oli“ veröffentlicht hatte. Seit mehreren Jahren veröffentlichte er einige umstrittene Videos. In einigen Videos sah man ihn, wie er Mädchen festhielt und sie bedrängte ihn zu Küssen. Mit Aussagen wie: „Sie kommen von alleine“ produzierte er seinen eigenen Rap. Sein Kanal begeisterte vor allem die jüngeren Zuschauer. Über 300.000 Abonnenten sahnte er ab. Doch wo sahnte er noch über all ab?

Top 3 der Fotokameras für Einsteiger

Top 3 der Fotokameras für Einsteiger

„Warum kaufst du dir eine Kamera, du hast doch ein Smartphone!“
Wie oft ich mir diesen Satz schon anhören musste, wenn ich mit meiner Kamera um die Ecke bog. Ganz einfach, weil es ein ganz anderes Feeling ist, mit einer Kamera zu fotografieren. Das Smartphone ist schnell gezückt. Dadurch, dass man oft dir Kamera erst aufbauen muss, nimmt man die Landschaft ganz anders war, man geht mit anderen Augen durch die Welt. Außerdem: Trotz moderner Technik in unseren Smartphones, die Bildqualität der Kamera ist meist immer noch besser. Doch, was für eine Kamera kauft man sich am besten als kompletter Neuling, wenn man keine Ahnung von Iso und Belichtungszeit hat!? Und was für eine Art von Kamera? Eine Systemkamera, oder doch lieber eine Spiegelreflex? Canon oder Nikon? Oder doch lieber eine Sony? Die Auswahl ist jedenfalls riesig. Falls ihr gerade auf der Suche seid: Hier sind die Top 3 der Einsteigerkameras:

Influencer – “authentisches” Eigentum

Influencer – “authentisches” Eigentum

Schon wieder Influencer? Ja, wir rollen das Thema erneut auf, denn es gibt immer wieder neue Aspekte, die uns einfach keine Ruhe lassen und zu denen wir so viel zu sagen haben. Instagram ist voll mit „authentischen“ und „individuellen“ Influencern, die sich in keinster Weise ähneln und alle etwas anderes machen. Meinen sie zumindest. Wir sind da anderer Meinung und sehen uns in der Verantwortung, diese auch öffentlich kund zu tun. Denn, wer tut es sonst?