News

Tragische Verwechslung – Reinigungsmittel statt Schnaps

Lesedauer: < 1 MINUTE Tragische Verwechslung – Reinigungsmittel statt Schnaps
Ein gemeinsamer Kinoabend endete für zwei Frauen, ebenso für einen Angestellten des Kinos, in Omaha, einer Stadt des US-Bundesstaates Nebraska, im Krankenhaus. Die 41-jährige und die Jährige bestellten sich an der Kasse jeweils einen Schnaps, bekamen ihn auch, davon gingen jedenfalls Besucher und der diensthabende Angestellte aus. Wenige Minuten später klagten die Betroffenen über Atemnot und ein brennendes Gefühl in Hals und Magen, woraufhin der Chef den Notarzt rief und sie in ein Krankenhaus eingeliefert wurden.